Burgen & Schlösser am Mosel-Radweg

Als uralte Kulturlandschaft war das Moseltal natürlich auch im Mittelalter von großer Bedeutung. Nach Schwächung der kaiserlichen Macht etablierten sich die Kurbistümer Köln und Trier und das Kurfürstentum Pfalz, die Rivalitäten machten den Bau von Burgen erforderlich. Die Zerstörungen in den deutsch-französischen Auseinandersetzungen haben viele zumindest als eindruchsvolle Ruine überstanden und bieten auf den Talhöhen eine prächtige Kulisse für den Mosel Radweg.

Burg Landshut Burgruine Landshut
Bernkastel-Kues
Auf den Fundamenten eines römischen Kastells wurde im 13. Jh. vom Erzbischof in Trier diese eindrucksvolle Burg erbaut. 1692 wurde die Burg durch Brand zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heute befindet sich in der Ruine ein Restaurant, und der Bergfried bietet einen tollen Blick über das Moseltal.
Restaurant Burg Landshut
Reichsburg Cochem Reichsburg Cochem
Cochem
Die Gipfelburg aus dem frühen 12. Jh. diente verschiedenen Besitzern vor Allem als Zoll-station. Im Jahr 1689 wurde sie von den Franzosen gesprengt, bis 1877 im Stil der Neogotik wieder aufgebaut. Heute erwartet Sie hier ein eindrucks-voller Panoramablick und das interessante Burgmuseum.
Reichsburg Cochem
Burg Eltz Burg Eltz
Wierschem
Anfang des 12. Jh. errichtet befindet sich die in einem Seitental gelegene Burg seit 800 Jahren bzw. 34 Generationen im Besitz der Familie Eltz. Sie wurde nie zerstört und präsentiert sich als organisch gewachsene Ganerbenburg, die besichtigt werden kann.
Burg Eltz
Burg Thurant Burg Thurant
Alken
Ursprünglich im 13. Jh. als wel-fische Kaiserburg erbaut gelang-te sie schon bald in den Besitz des Erzbistums Trier, das sich die Burg mit dem Erzbistum Köln teilte. Im 16. Jh. begann der Ver-fall, ab 1915 wurden Teile der Doppelburg wieder aufgebaut und können besichtigt werden.
Burg Thurant
Schloss von der Leyen

Schloss von der Leyen
Kobern-Gondorf
Die Wasserburg wurde im 14. Jh. erbaut, verfiel dann allerdings und wurde Anfang des 19. Jh. teilweise wieder aufgebaut. Durch den Bahnbau um 1876 und den Straßenbau um 1971 erhielt das Schloss seine merkwürdige Gestalt, blieb aber als Kulturdenkmal erhalten.
Schloss von der Leyen

Festung Ehrenbreitstein Festung Ehrenbreitstein
Koblenz
Ursprünglich eine im 11. Jh. erbaute Burg wurde sie zur kurtrierischen Befestigung ausgebaut, 1801 durch die Franzosen zerstört und bis 1828 durch Preußen neu errichtet. Per Seilbahn erreichbar bietet sie heute das Landesmuseum Koblenz und weite Sicht über Rhein und Mosel.
Festung Ehrenbreitstein